Achalm-Nagold

Rund um den Bezirkspokal

Die Spiele der Bezirkspokalrunde werden gemäß Regel 2.2 der Internationalen Hallenhandballregeln bis zur Entscheidung gespielt.

Die Teilnahme an der Pokalmeisterschaft ist für alle auf Verbandsebene (DHB/SHV/HBW/HVW) spielenden Mannschaften (Männer und Frauen) bis zu ihrem Ausscheiden entsprechend den Bestimmungen und Beschlüssen der Verbände und Bezirke verpflichtend. Die Teilnehmerzahlen für die einzelnen Bezirke werden analog dem d´Hondtschen Verteilungsverfahren ermittelt. In den Pokalrunden 1 und 2 erhält die unterklassige Mannschaft das Heimrecht zugesprochen.

Spiele zur Ermittlung von Teilnehmern an weiterführenden Pokalrunden werden gemäß § 45 Absatz (4), Sätze 1 und 2, DHB-SPO, ausgetragen. Die Auslosung findet – mit Ausnahme der ersten Runde – grundsätzlich bis spätestens dienstags, 12:00 Uhr nach dem offiziellen Pokaltermin statt. Halbfinal- und Finalspiele werden an einem Ort als Final Four in Turnierform ausgetragen.

HVW-Pokalspiele haben Vorrang vor Bezirkspokalspielen. Ebenso wird Meisterschaftsspielen von Mannschaften der Regionalliga und Baden-Württemberg-Oberliga, die auf einen Pokaltermin angesetzt wurden, Vorrang vor Pokalspielen eingeräumt. Dies gilt nur für die Pokalrunden 1 bis 4.

In den Pokalrunden 2 bis 4 ist die Austragung des Pokalspiels auch innerhalb von zwei Wochen vor dem offiziellen Pokaltermin auch an einem Wochentag möglich, während in der 1. Pokalrunde aufgrund der Ferienregelung die Spiele ausnahmsweise bis 14 Tage nach dem angesetzten Pokaltermin durchgeführt werden können. Die Meldung des Spieltermins  bedarf grundsätzlich der schriftlichen Stellungnahme des Gegners (siehe Meldebogen). Die endgültige Entscheidung trifft die Spielleitende Stelle.

Bei selbst verschuldeter, nicht fristgerechter Meldung des Heimspieltermins oder Nichtbeachtung der Rahmen-Anspielzeiten wird der als Gastverein zugelosten Mannschaft das Heimrecht zuerkannt. Der fehlbare Verein wird der Spielleitenden Stelle Recht zur Bestrafung gemeldet.

Ein Spieler ist innerhalb eines Spieljahres in der Pokalmannschaft desselben Vereins festgespielt, in der er erstmals eingesetzt wird, auch wenn diese Mannschaft ausgeschieden ist. Scheiden Mannschaften nach Spielverlust (DHB-SPO § 50) aus der Bezirkspokalrunde aus, so verlieren sie gleichzeitig das Recht zur Teilnahme an der Verbandspokalrunde des kommenden Spieljahres.

Suche